Category Archives: Allgemein

Mit Pfeil und Bogen: Islam-Konvertit ermordet in Norwegen fünf Menschen!

Das Grauen hört nicht auf: Ein laut Polizei radikalisierter Islam-Konvertit hat in der norwegischen Stadt Kongsberg vier Frauen und einen Mann mit Pfeil und Bogen ermordet. Zwei weitere Menschen liegen mit Verletzungen auf der Intensivstation. Bereits im vergangenen Jahr stand der Täter im Fokus der Behörden, weil er Familienmitglieder mit dem Tod bedroht hatte.

Wir verurteilen diese Mordtaten aufs Schärfste und sprechen den Opfern und Angehörigen unser Beileid aus. Gleichzeitig muss es aber endlich auch politische Konsequenzen geben: Der Islamismus muss endlich mit Nachdruck bekämpft werden! Und ausländische islamistische Gefährder und Straftäter müssen konsequent mit Ausschöpfung aller rechtsstaatlichen Mittel abgeschoben werden!

https://www.bild.de/news/2021/news/norwegen-bogen-killer-von-kongsberg-trat-laut-polizei-vor-seiner-tat-zum-islam-u-77956612.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fm.bild.de%2Fnews%2F2021%2Fnews%2Fnorwegen-bogen-killer-von-kongsberg-trat-laut-polizei-vor-seiner-tat-zum-islam-u-77956612.bildMobile.html&wt_t=1634221901772

Quelle: AfD Bundesverband
www.carsten-huetter.de
#AfD #Hütter #Sachsen

Krawall-Kampagne von Linksextremisten soll nicht extremistisch sein?!

Die Antwort der Staatsregierung auf meine Kleine Anfrage Drs.-Nr.: 7/7613 beförderte Erstaunliches zutage.

Die ,,Wir sind alle LinX: Kampagne gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus“ ist laut Staatsregierung „in ihrer Gesamtheit nichtextremistischen Charakters“.
Dies, obwohl in der Antwort ausgeführt wird, dass u.a. folgende extremistische Gruppierungen Unterzeichner der Kampagne sind: Der linksextremistische Verein Rote Hilfe e. V., die linksextremistische Gruppe Prisma — Interventionistische Linke Leipzig (Prisma), die linksextremistische Gruppe URA Dresden, die linksextremistische DKP Leipzig, die linksextremistische FAU Leipzig und die linksextremistische Gruppe Antifa Recherche Team Dresden.

Der Rote Hilfe e. V. weise die Kampagne als Teil seiner bundesweiten Kampagne „Wir sind alle Antifa — Wir sind alle LinX“ aus. Ziel sei es, „die lokalen Bündnisse zusammenzubringen und die gemeinsame Stärke zu fördern“.
An den beiden bisherigen Aktionen der Kampagne in Leipzig haben sich – laut Staatsregierung – Linksextremisten beteiligt, bei der Demonstration in Leipzig am 18.09.21 ca. 1.000 gewaltbereite Linksextremisten, es wurden u.a. Transparente mit der Aufschrift „Keine Gnade für diesen Staat und seine Nazis“ und „Dirk Münster aus der Traum bald liegst du im Kofferraum“ mitgeführt.

Bei der Kundgebung am 08.05.21 wurde u.a. gefordert, die Polizei abzuschaffen. In einer PM der Kampagne vom 27.08.21 heißt es: „Während die sächsische CDU, mitunter vertreten durch Innenminister Roland Wöller, die ‚Soko LinX‘ als Wahlkampfinstrument nutzt, um antifaschistsches Engagement nachhaltig zu schwächen, wenden wir uns an die Öffentlichkeit und skandalisieren die Verstrickungen von Nazis in den Behörden.“.
Zusammenfassend kann man also festhalten: Wenn das „Who is Who“ der Linksextremisten eine Kampagne initiiert und auf deren Demo 1.000 gewaltbereite linke Chaoten marschieren und u.a. Polizeirepräsentanten mit dem Tode bedroht werden, ist diese Kampagne für die sächsische Staatsregierung noch lange nicht linksextremistisch. Mit einer Nachfrage will ich vom Innenminister wissen, ob das sein Ernst ist!
#AfD #Hütter #Sachsen

https://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=7613&dok_art=Drs&leg_per=7&pos_dok=1&dok_id=undefined&fbclid=IwAR35Lur912AzEwSvO_KC8k-TkjNOMPtVu2IMjUI4xkS8n5I1dt9nzCEKwno

++ Die AfD braucht SIE. Wir sagen DANKE!++

 
Als einzige Alternative zum Kartell der etablierten Parteien im Bundestag und den 16 Landtagen haben uns mehr als 10.000 Spender im Bundestagswahlkampf maßgeblich unterstützt. Dafür möchten wir Ihnen allen ganz herzlich danken. Unser Kampf für „Deutschland. Aber normal“ geht weiter. Als David gegen die Goliath unserer Zeit bitten wir Sie, uns bei unserer Arbeit weiter zu unterstützen. Jetzt spenden: https://www.afd.de/spenden
 
Kennen Sie schon unseren Telegram-Kanal? Sofort abonnieren! https://www.t.me/afdbrennpunkt
 
Quelle: AfD Bundesverband

Universitäten und Altenheime: 3G-Pflicht ist indirekter Impfzwang!

Es ist noch gar nicht so lange her, als sämtliche Altparteien sich einig waren: „Chancengleichheit“ ist das Zauberwort und Nonplusultra jeglicher Bildungspolitik. Tagaus, tagein wurde es uns von den linken Dressurmedien eingehämmert: Niemand dürfe im Bildungswesen aufgrund seiner Herkunft oder aufgrund des Einkommens seiner Eltern benachteiligt werden. Aufgrund von Impf- und Gesundheitsstatus aber offenbar sehr wohl. Denn nun wird an Hochschulen die sogenannte 3G-Regel eingeführt – und für die Studenten drohen die Corona-Tests unfinanzierbar zu werden. Das heißt im Klartext: Es wird eine Impfpflicht durch die Hintertür eingeführt. Wer nicht wohlhabend ist, dem droht bei fehlender Impfung de facto der Ausschluss aus dem Studium.

Dies bedeutet nicht nur eine Diskriminierung von Ungeimpften, sondern letztlich auch eine bewusst herbeigeführte Bildungs-Benachteiligung von sozial Schwächeren – und die politische Linke klatscht mehrheitlich Applaus. Kein Wunder, dass sich viele Studenten von einer solchen Politik nicht vertreten fühlen und mit Demonstrationen gegen die 3G-Diskriminierungen mobilisieren. Dass es auch beim Besuch von Alten- und Pflegeheimen unsägliche 3G-Regelungen gibt, unterstreicht den unsozialen Charakter einer Politik, die bei der Virus-Bekämpfung schon lange jedes Maß verloren hat. Statt Panikmache und einer Politik der Angst brauchen wir die Trendwende: Grundrechte und Recht auf Bildung für alle!

https://www.nordbayern.de/politik/de-facto-eine-impfpflicht-bayerische-studierende-emport-uber-3g-regel-an-universitaten-1.11407329

Quelle: AfD Bundesverband