Lukratives Geschäft – Italiener erhalten 110 Prozent Steuerbonus für Heizungen

Während die Bürger in Deutschland mit einer immer höheren Abgabenlast gegängelt werden, erhalten die Italiener für Investitionen zwischen dem 1. Juli 2020 und dem 31. Dezember 2021 einen Steuerbonus in Höhe von 110 Prozent. Die exklusive Vergünstigung betrifft verschiedene Bereiche der energetischen Sanierung wie Heizungsanlagen und Wärmedämmungen. Bedingung für den Erhalt des Superbonus ist lediglich eine Verbesserung der Energieklasse um zwei Stufen. Doch damit noch nicht genug: Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, können auch noch Ladestationen für elektrische Fahrzeuge und komplette Photovoltaikanlagen gewinnbringend installiert werden. Der Steuerbonus kann anschließend entweder beim Fiskus über die Steuererklärung wiedergeholt oder auch direkt als Entgelt für die Leistung an das ausführende Unternehmen abgetreten werden.

Finanziert wird dieses opulente Geldgeschenk nicht zuletzt auch durch die deutschen Steuerzahler. Im Zuge des sogenannten „Corona-Hilfspaketes“ wurden im vergangenen Sommer über 150 Milliarden Euro aus Deutschland in andere EU-Mitgliedsstaaten transferiert, insbesondere auch an Italien.

Italien ermöglicht mit Hilfe deutscher Steuermilliarden somit eine weitere Erhöhung der Privatvermögen, welche durchschnittlich sowieso schon deutlich über denen der Bundesbürger liegen. Zusätzlich profitiert durch den staatlichen Investitionsanreiz auch noch die Wirtschaft massiv durch die vergebenen Aufträge.

Die AfD setzt sich dafür ein, deutsches Steuergeld nicht weiter in EU-Pleitestaaten zu transferieren, sondern gerade in schwierigen Zeiten wie diesen die heimische Wirtschaft zu unterstützen und die finanziellen Belastungen der Bürger abzumildern.

https://www.meraner.eu/wirtschaft/mehr-als-geschenkt-sanierungen-mit-110-prozent-bonus.2006

Quelle: AfD Bundesverband