++ Velbert: Haftstrafen für Gruppenvergewaltiger der 13-Jährigen ++

++ Velbert: Haftstrafen für Gruppenvergewaltiger der 13-Jährigen ++Im schlimmsten Moment ihrer Demütigung, ihres Schmerzes und ihrer Todesangst filmen acht Jugendliche ihr Opfer – eine 13-Jährige – über die sie in einem Waldstück wie wilde Tiere herfallen. Nun folgte das Urteil.

Die Schülerin verbrachte einen Tag im Velberter Parkbad mit ihren Freundinnen. Dort wurden die Mädchen schon im Vorfeld von den Tätern im Alter von 14 bis 16 Jahren belästigt. Auf dem Nachhauseweg lauerte die Gruppe der 13-Jährigen schließlich auf. Zu acht fiel man über sie her, missbrauchte und vergewaltigte sie. Als wäre das nicht ekelhaft genug, filmten die Jugendlichen auch noch alles mit ihren Handys. Das Opfer hatte Glück im Unglück, denn eine Passantin bekam zufällig mit, was geschah und entriss im wahrsten Sinne des Wortes das Mädchen seinen Peinigern.

Das Wuppertaler Landgericht hat für diese Gruppenvergewaltigung bis zu vier Jahre und neun Monate Haft verhängt. Die höchste Strafe bekam am Montag einer der beiden Haupttäter, er ist erst 15 Jahre alt. Der zweite erhielt vier Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte 7 Jahre gefordert. Zwei Täter standen nicht vor Gericht, weil sie sich nach Bulgarien abgesetzt hatten. Zwei geständige Angeklagte kamen wegen Beihilfe mit Bewährungsstrafen davon.

Von Reue keine Spur. Die Täter muteten dem Opfer sogar eine Aussage zu, denn sie bestanden darauf, dass das Mädchen freiwillig mitgemacht habe. Das Gericht sah das ganz anders, denn die festgehaltene Tat auf den Smartphones ließ keinen Zweifel zu, wie sehr die 13-Jährige gequält wurde. Die Strafen hätten härter ausfallen können. Es bleibt die beängstigende Gewissheit, dass unsere Frauen und Mädchen nicht mehr sicher sind.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84582132/bei-essen-jugendliche-nach-gruppenvergewaltigung-einer-13-jaehrigen-verurteilt.html

Quelle: AfD Bundesverband