Union: kein Hartz IV mehr für abgelehnte Asylbewerber

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Harbarth (CDU), hat die Forderung unterstützt, abgelehnte Asylbewerber statt über Hartz IV mit Sachleistungen zu versorgen. „Durch eine konsequente Umstellung auf Sachleistungen würden die Anreize für eine Antragstellung in Deutschland deutlich reduziert“, sagte der Innenpolitiker, der Mitglied im Bundesvorstand seiner Partei ist, der Welt.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/union-kein-hartz-iv-mehr-fuer-abgelehnte-asylbewerber/

Quelle: Junge freiheit