++ SEK stürmt Kölner Wohnung: Plante der Tunesier einen Terroranschlag mit Chemikalien? ++

Großaufgebot des SEK in Köln! Spezialkräfte stürmen die Wohnung eines Tunesiers. Toxische Substanzen, geeignet für einen Terroranschlag, machten den Einsatz unverzüglich notwendig.

Wie ernst die Lage mitten in Köln-Chorweiler ist, wird schnell deutlich: Polizisten mit Gasmasken und in Spezialausrüstung marschieren auf, bewaffnete Beamte mit Sturmmasken dringen in ein Mehrfamilienhaus ein. Mit dabei sind Männer der Analytischen Task Force (ATF). Sie sollen biologische und chemische Gefahren erkennen bzw. ausschließen. ❝Wir haben uns sehr schnell entschlossen zuzugreifen, um mögliche Gefahren abzuwehren❞, sagte Polizeisprecher André Faßbender.

Im Haus befindet sich ein 29-jähriger Tunesier mit seiner zum Islam konvertierten, deutschen, hochschwangeren Ehefrau, nebst vier Kindern. Beide werden abgeführt, der Tunesier wohl aufgrund massiver Gegenwehr mit einer Spuckhaube. Ein terroristischer Hintergrund kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen.

Was die weiteren Erkenntnisse ergeben, bleibt abzuwarten. Dass Gefahr in Verzug war, ist schon heute sicher. Deutschland ist im Daueralarmzustand. Hier radikalisiert es sich ganz unbehelligt, bis es irgendwann kracht. Welch verheerendes Potenzial gerade Giftanschläge in sich bergen, wird spätestens dann der Letzte begreifen, wenn solch eine Attacke tatsächlich passiert.

Gefährder werden getätschelt, erhalten eine 24 Stunden Überwachung. Abgeschoben wird in homöopathischen Dosen – wenn überhaupt. Die Regierung nimmt all das billigend in Kauf, während der international agierende islamistische Terrorismus Deutschland als Wohlfühlparadies für sich entdeckt hat. Wer sich hier noch alles im Untergrund tummelt, lässt sich nur erahnen. Es fehlt an Konsequenz und politischem Willen der Altparteien, endlich hart durchzugreifen. Dabei wäre das bitter nötig. Die Bürger haben schließlich ein Recht auf Sicherheit.

https://www.bild.de/news/2018/news/news-eilmeldung-substanzen-55989256.bild.html

Quelle: AfD Bundesverband