++ Seid Ihr nicht willig, so gebrauchen wir Gewalt: Bürger sollen durch massive Preisanhebungen zu Klimaschützern „erzogen“ werden! ++

Obwohl in Deutschland sowieso schon die höchsten Energiepreise Europas bezahlt werden müssen, fordert die SPD weitere Steuererhöhungen. Um den Klimawandel zu stoppen, sollen anhand einer Sondersteuer Benzin und Heizöl massiv verteuert werden.

Umweltministerin Schulze arbeitet mit Finanzminister Scholz (beide SPD) an einem Konzept, damit CO2 für jeden Bürger einen „Preis“ bekommt. Wer beim Autofahren und Heizen schädliche Abgase produziert, soll das im Portemonnaie spüren. Wer CO2 spart – z. B. durch ein Elektroauto – soll Geld sparen. Marktbeobachter befürchten, dass der Benzinpreis über 2 Euro steigen könnte.

Ganz davon abgesehen, dass Deutschland gerade einmal für zwei Prozent der weltweit emittierten Schadstoffe verantwortlich ist und niemals allein das Weltklima beeinflussen kann – nicht einmal dann, wenn wir null Schadstoffe produzieren würden – ist es schlichtweg eine dreiste Frechheit, die Bürger für das andauernde Politikversagen finanziell bluten zu lassen!

Statt das schwierige Thema sachlich und durchdacht anzugehen, und z. B. erst einmal die nötige Infrastruktur für Elektroautos zu schaffen, währenddessen die E-Fahrzeuge alltagstauglich zu entwickeln und anschließend den Verbrauchern mit deutlich spürbaren Steuererleichterungen schmackhaft zu machen, bekommen diese einmal mehr mit der Steuerkeule eins übergezogen.

Eine weitere Bankrotterklärung dieser unsäglichen Koalition von unfähigen Einfaltspinseln. Gut, dass sich der sozialistische Teil davon in Kürze selbst zerlegt haben wird!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/co2-steuer-geplant-benzin-und-heizoel-sollen-spuerbar-teurer-werden-58315312.bild.html

Quelle: AfD Bundesverband