LASST DIE VERTEILUNGSKÄMPFE BEGINNEN!

LASST DIE VERTEILUNGSKÄMPFE BEGINNEN!Es ist eine Ungerechtigkeit sondergleichen, die Lisa E. aus München, sowie tausende andere erlebt. Sie ist jung, alleinerziehend und chancenlos auf dem Wohnungsmarkt. Mit zwei kleinen Kindern versucht sie schon seit Monaten eine neue Bleibe zu finden, doch nach einer Besichtigung erhält sie nicht einmal eine Rückmeldung. In München sind etwa 9000 Menschen wie Lisa E. wohnungslos. Wie müssen sie sich angesichts der Übervorteilung von „Geflüchteten“ fühlen, die unter Jubelklatschen in exklusiv für sie erbaute Häuser einziehen?

So geschehen in Bielefeld. Dort ist die ganze Stadt in Bauwahn ausgebrochen; nur für Asylbewerber werden Neubauten am laufenden Band errichtet, denn man möchte ihnen unmöglich Kaschemmen zumuten. Deutsche gehen leer aus oder müssen die letzten Bruchbuden mieten. Vielleicht sollte Lisa E. Ihren Ausweis vernichten und sich als Asylbewerberin registrieren lassen. Anschließend sorgt schon der Steuerzahler dafür, dass alles seiner Wege geht. Einziges Manko: Die junge Mutter und all die anderen müssten dafür nach Bielefeld umziehen. Doch dieser Umstand ist zu verschmerzen, denn ab da dürfen sie sich auf ein sorgloses Leben made in Germoney freuen.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wohnungsnot-in-muenchen-jung-alleinerziehend-und-chancenlos-1.3901119

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/joellenbeck/22079783_In-Bielefeld-ziehen-die-ersten-Fluechtlinge-in-neue-Haeuser.html

Quelle: AfD-Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.