++ Gut so: Zentralrat der Juden fordert Ausweisung antisemitischer Muslime ++

Immer mehr Übergriffe durch Muslime auf Juden. Schon Kinder müssen um ihr Leben fürchten. Der Zentralrat der Juden positioniert sich auf Linie mit der AfD.

Es war 2014, als israelische Flaggen in Frankfurt am Main brannten. Palästinenser grölten ❞Hamas, Hamas, Juden ins Gas!❝. Beängstigende Szenen und doch nur ein Vorgeschmack darauf, was 2018 Realität in Deutschland werden würde. Der Hass gegen Juden ist inzwischen bei den Jüngsten angekommen. Schon Grundschüler erleben jeden Tag, was Antisemitismus durch Muslime bedeutet, erleiden Prügel und sogar Todesdrohungen. Viele wechseln die Schule. Was bei den Kindern beginnt, nimmt im Alltag auf der Straße noch ganz andere Formen an.

Die Vielzahl von antisemitischen Straftaten durch Migranten bestimmt immer häufiger die Debatte. Nun fordert der Zentralrat der Juden in Deutschland einen schärferen Umgang mit kriminellen Ausländern. ❞Wer hier leben will, muss sich an unsere Werte und Traditionen halten. Wer nicht bereit ist, unsere gesellschaftlichen Normen zu akzeptieren, der sollte kein dauerhaftes Bleiberecht in diesem Land erhalten❝, sagte Zentralratspräsident Josef Schuster. Er könnte sich bei islamistisch motiviertem Antisemitismus sogar eine Umkehr der Beweislast vorstellen, wie es in Großbritannien seit einiger Zeit praktiziert wird.

Damit ist man voll auf Linie mit der AfD. Wer hier kriminell wird und die Religionsfreiheit, sowie die Kultur mit Füßen tritt, hat sein Gastrecht verwirkt. Das gilt nicht nur für antisemitische Täter, sondern für alle Asylbegehrenden, die aus Deutschland einig Messerland machen und täglich für Schlagzeilen sorgen.

http://www.deutschlandfunk.de/antisemitische-gewalt-innenministerium-unterstuetzt.1939.de.html?drn%3Anews_id=869954

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/antisemitismus-zentralrat-der-juden-fordert-schaerferen-umgang-mit-antisemitischen-migranten/21152070.html

https://www.bild.de/regional/berlin/antisemitismus/liam-fluechtet-nach-israel-55315258.bild.html

Quelle: AfD Bundesverband