GroKo verbrennt Steuergeld – Unglaublich: Merkel-Regierung gibt über 500 Millionen Euro allein für Berater aus

GroKo verbrennt Steuergeld - Unglaublich: Merkel-Regierung gibt über 500 Millionen Euro allein für Berater aus

Sie machen die Arbeit, zu der die GroKo, ihre Minister, Staatssekretäre und Ministeriumsmitarbeiter offensichtlich nicht in der Lage sind: Berater geben sich im Kanzleramt und in den Ministerien die Klinke in die Hand. Und kassieren dafür fürstlich. Am meisten langt AKK´s Verteidigungsministerium zu: Allein im ersten Halbjahr 2019 gab es da über 150 Millionen für die Berater. Über 150 Millionen auch für´s Innenministerium – allerdings für das ganze Jahr und auch das Verkehrsministerium gab über 110 Millionen Euro aus. Und wofür? Das bleibt das große Geheimnis der Ministerien. Denn für „externe Beratungs- und Unterstützungsleistungen“ gibt es keine einheitliche Definition innerhalb der Merkel-Regierung.

Wir sagen: Macht sofort Schluss mit der irren Verbrennung von Steuergeld! Die Ministerien allein haben über 20.000 Mitarbeiter. Dieser Riesenstab muss doch in der Lage sein, die anfallende Arbeit zu erledigen. Und bei den Gehältern, die die Regierung zahlt, erwarten wir als Bürger zurecht, dass auf den gut bezahlten Posten Experten ihres Fachs sitzen und nicht Mitarbeiter, die Sachverstand erst noch teuer einkaufen müssen.

Außerdem: Mit immer mehr Beratern steigt der Einfluss großer Beratungsunternehmen auf die Regierung und ihre Entscheidungen.

Hier lohnt es sich richtig, den Rotstift anzusetzen. Eine halbe Milliarde – über 500 Millionen Euro jedes Jahr lassen sich einsparen und dem Bürger wieder zurückgeben. Die AfD ist dazu sofort bereit.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/regierung-gab-2019-mehr-als-eine-halbe-milliarde-fuer-berater-aus-a-dbef0637-5b2d-4cda-ac04-6e9044da01b0

Quelle: AfD Bundesverband