++ Dramatischer Lehrermangel: Im Jahr 2025 fehlen mehr als 26.000 Grundschullehrer ++

++ Dramatischer Lehrermangel: Im Jahr 2025 fehlen mehr als 26.000 Grundschullehrer ++Diese Zukunftsaussichten sind richtig düster: Zehntausende Pädagogen fehlen in den nächsten Jahren. Leidtragende sind unsere Kinder.

Angesichts der Prognosen der Bertelsmann-Stiftung und nicht zuletzt aufgrund der schon herrschenden Realität beim Unterricht für die Jüngsten müssen alle Alarmglocken schrillen! In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren. Schon im Oktober 2018 fehlten 15.300 Grundschullehrer. Unternommen wurde nichts.

Den drohenden Mangel von 26.300 Lehrkräften zu beheben – nur diese Sparte wurde in der Studie berücksichtigt, an Haupt – und weiterführenden Schulen dürfte es nicht besser aussehen – ist eine wahre Herkulesaufgabe. Insbesondere deshalb, weil durch die Kinder der Asylbewerber noch Sprach- sowie Integrationsherausforderungen hinzukommen und ein Anspruch auf Inklusion bei lernbeeinträchtigtem Nachwuchs besteht.

Am eklatanten Lehrermangel zeigen sich abermals die Grenzen unserer Kapazitäten. Dass ausgerechnet im Bildungssystem die Zukunft alles andere als rosig aussieht, ist verheerend. Die Kinder von heute und morgen – sie alle wollen lernen und fit fürs Leben werden. Doch wie soll das funktionieren, wenn sich keine Pädagogen finden? Man könnte die Ruheständler in spe ermutigen, länger zu bleiben. Gleichzeitig müssen mehr Studienplätze für das Grundschullehramt eingerichtet werden. Unsere Kinder haben ein Recht auf die bestmögliche Bildung und Förderung. Wir dürfen es nicht zulassen, dass sie den Zuwanderungswahnsinn der GroKo am Ende ausbaden müssen!

https://www.focus.de/politik/deutschland/neue-studie-dramatischer-lehrermangel-im-jahr-2025-fehlen-mehr-als-26-000-grundschullehrer_id_11121084.html

Quelle: AfD Bundesverband