Archiv der Kategorie: Allgemein

Die echten Fachkräfte verlassen das Land!

Es ist ein Phänomen, das kaum Beachtung findet und doch weitreichende Konsequenzen hat. Immer mehr Deutsche wandern aus. Die Folgen sind verheerend. 2016 fing die Wanderungswelle im großen Stil an. Damals verlegten 281.000 Bundesbürger ihren Wohnsitz ins Ausland, 2017 waren es 249.000. Es sind die fehlende Perspektiven, drückende Steuerlasten und das sich rapide zum Schlechteren hin wandelnde Land, die wenig Anlass zum Optimismus geben. So suchen vor allem gut Ausgebildete und Akademiker das Weite, die dann unserer Wirtschaft fehlen.

Allein in den letzten beiden Jahren hat unser Land 700.000 Staatsbürger verloren. Auf 1,7 Millionen Sterbefälle kamen gerade einmal 1,2 Millionen Geburten von Müttern mit deutscher Staatsbürgerschaft. Dafür zogen fast 1,4 Millionen Migranten zu, von denen 885.000 blieben. Daraus ergibt sich ein Wanderungsüberschuss ausländischer Personen von 499.000, im Vorjahr lag er sogar bei 635.000.

Die Fachkräfte verlassen das Land, die Netto-Empfänger kommen dafür in Scharen! Unser Wohlstand, dessen Kapital schon immer in der guten Bildung lag, löst sich auf. Statt Familien zu fördern, die Steuern zu senken und die Infrastruktur zukunftsfähig zu machen, versteht sich Deutschland offenbar als Sozialamt für die Armen dieser Welt, die immer weniger Deutsche zwangsalimentieren müssen. Der Staat muss endlich handeln und sich wieder seiner Kernaufgabe verschreiben: dem Wohl seiner ihm anvertrauten Bürger.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article182116686/Ein-und-Auswanderung-Deutschland-gewinnt-so-viele-Einwohner-ueber-Migration-wie-durch-Geburten.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article138249483/Deutschlands-Talente-verlassen-in-Scharen-das-Land.html

Quelle: Alice Weidel

++ Türkischer Kampfsportler schlägt Fußgänger tot, weil er ihm vors Rad lief ++

Was für eine unfassbar brutale Tat! In Hannover, Linden-Nord wurde ein 40-Jähriger auf offener Straße totgeprügelt. Der Grund ist ungeheuerlich.

Der Fußgänger war morgens in der Innenstadt unterwegs, als er durch Unachtsamkeit einem Radfahrer in die Quere kam. Dieser musste ihm ausweichen. Soweit ein Vorkommnis, wie es tagtäglich tausendfach irgendwo in Deutschland passiert. Doch statt weiterzufahren, stieg der Radfahrer ab und prügelte wie im Wahn auf den 40-jährigen Mann ein. Der Kampfsportler schlug derart hart zu, dass sein Opfer zu Boden ging. Zahlreiche Passanten wurden Zeugen des Angriffs.

Mit schweren Kopfverletzungen kam der Fußgänger ins Krankenhaus, wo er ins Koma fiel und schließlich verstarb. Die Polizei ermittelt nun wegen Totschlags gegen den türkischstämmigen Radfahrer (28) aus Linden-Nord. Anfangs wurde die Tat als gefährliche Körperverletzung gewertet, inzwischen stuften die Beamten den Fall als versuchtes Tötungsdelikt ein. Der zunächst freigelassene Täter sitzt in Haft.

Deutschland hat sich gewandelt. Es kann jeden überall treffen. Schon eine kleine Verkehrsbehinderung kann Folgen haben. Ob es diese bunten Gemütsschwankungen in all ihrer Brutalität sind, auf die wir uns alle gefälligst zu freuen haben?

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/hannover-radfahrer-pruegelt-fussgaenger-zu-tode-15833783.html

Quelle: AfD Bundesverband
www.carsten-huetter.de
#AfD #Hütter

++ Völliger Irrsinn: Partei „Islam“ will im Herzen Europas Scharia und 100 % islamischen Staat einführen! ++

Das Viertel Molenbeek, in dem Salah A., der Terrorist von Paris und Brüssel, aufwuchs, gilt als Dschihadisten-Brutstätte. Dort, mitten im Habitat der Extremisten, Kriminellen und Verblendeten formiert sich die Partei Islam. Gegründet von einem ehemaligen Busfahrer, sucht sie den Krieg gegen Europa und alles, was die Freiheit ausmacht. Eine Blaupause für Deutschland?
Redouane Ahrouch, Gründer der Islam-Partei, geht davon aus, dass 2030 in Brüssel hauptsächlich Muslime leben werden. Entsprechend spinnt er die Vision eines „100 Prozent reinen islamischen Staates“ im Herzen von Europa wie zu Zeiten Mohammeds, als die Kamelkarawanen durch den Sand zogen. Unter die Burka gezwungene Frauen, strikte Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit, Zivil- und Strafgesetzbücher ersetzt durch die drakonische Mittelalter-Scharia – so soll Belgien in wenigen Jahren vor die Hunde gehen.
Die Einwohner wundern sich. Staatssekretär Theo Francken bringt die aktuellen Bestrebungen auf den Punkt: ❝Das ist nicht Europa, das ist Spucken auf Europa.❞ Ja, das ist es. Umso wichtiger wäre es jetzt, dem immer weiter um sich greifenden und im Selbstverständnis völlig überhöhten, radikalen Islam entschlossen entgegenzutreten. Es geht um nicht weniger, als um unsere Zukunft. Wir als AfD wissen um unsere Aufgabe und werden es nicht zulassen, dass wir hier belgische Verhältnisse bekommen. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Danke für Ihre Unterstützung.
Werden Sie jetzt AfD-Mitglied und seien Sie Teil der jüngsten und erfolgreichsten Partei der aktuellen Zeitgeschichte: https://www.afd.de/aufnahmeantrag.
Quelle: AfD Bundesverband