Archiv der Kategorie: Allgemein

++ Terrorakt in Köln: Neue erschreckende Details! ++

Die Ermittlungen lassen keinen Zweifel: Köln entging nur knapp einer Katastrophe. Der Geiselnehmer wollte offenbar hunderte Menschen töten.
Es gibt weitere Erkenntnisse zum Terroranschlag am Kölner Hauptbahnhof durch einen dem IS hörigen Syrer. Der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Mann warf einen Molotow-Cocktail in eine von ihm ausgebreitete Benzinpfütze. Die Explosion fügte einem 14-jährigen Mädchen schwere Brandwunden zu. Anschließend übergoss der Terrorist in einer Apotheke eine Frau und zündet sie beim Eintreffen des SEK an.
Der grausame Plan ging jedoch viel weiter: Die Ermittlungen ergaben, dass der Täter gleich mehrere Molotow-Cocktails und Brandbeschleuniger mit sich führte, sowie Behältnisse mit Benzin und Gaskartuschen, die mit Stahlkugeln befüllt waren. Sie hätten für hunderte Opfer gesorgt. Mindestens eine Kartusche hatte der Täter an seiner Geisel befestigt. Außerdem trug er eine Druckluftwaffe bei sich, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sah.
Wären das gesamte Waffenarsenal im Schnellrestaurant oder in der Apotheke detoniert – eine Vielzahl von Menschen wären in Mitleidenschaft gezogen oder sogar getötet worden. Drei Menschen wurden durch den Terrorakt schwer verletzt. Ebenso der Syrer. In seiner Wohnung finden sich mit arabischen Schriftzeichen beschmierte Wände. Die Frage, warum der Attentäter trotz seiner zuvor begangenen Straftaten überhaupt noch in Deutschland war, steht weiterhin im Raum. Wie viele Menschen müssen noch sterben oder verletzt werden, bis sich endlich wieder die Vernunft in unserem Land durchsetzt?
Quelle: AfD Bundesverband

++ Syrer verbrühen Dreijährigen: Bewährungsstrafe ++

Was müssen das für Menschen sein? Ein Flüchtlingspaar aus Syrien überbrüht den eigenen schwerbehinderten Sohn, bringt ihm zudem Knochenbrüche bei.

Die Asylbewerber Douaa A. (27) und Shadi S. (26) haben wohl eine ganz eigene Badetradition für ihr Kind entwickelt. Sie kochten den Kleinen regelrecht in mindestens 50 Grad heißem Wasser ab. Der Dreijährige erlitt an 17 Prozent seiner Haut Verbrühungen zweiten Grades. Welche Schmerzen er ausgestanden haben muss, kann man nur erahnen. Der Junge musste aufgrund seiner Verletzungen zweieinhalb Monate im Krankenhaus behandelt werden.

Doch sein Marthyrium ging schon viel länger. Das Paar soll dem Kind außerdem Frakturen an Oberschenkel und Ärmchen zugefügt haben. Der Kleine ist seit seiner Geburt geistig und körperlich schwerstbehindert und deshalb besonders wehrlos. Heute lebt er in einer Pflegeeinrichtung. Die Eltern mussten sich jetzt vor dem Berliner Landgericht verantworten. Das Strafmaß: einfach lächerlich. Mutter und Vater wurden zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Gab es hier kulturellen Rabatt? Man ist schier fassungslos darüber, wie brutal die „Eltern“ vorgingen und wie gering die Strafe ausfällt.

https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/sie-verbruehten-ihr-kind-mit-50-grad-heissem-wasser-bewaehrung

Quelle: AfD Bundesverband

++ Am deutschen Wesen soll die Welt genesen – koste es, was es wolle! ++

++ Am deutschen Wesen soll die Welt genesen - koste es, was es wolle! ++Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will die EU mit einer europäischen Arbeitslosenversicherung krisenfester machen. Billig wird das Unterfangen für die deutschen Steuerzahler nicht: Erste Schätzungen belaufen sich auf 11,4 Milliarden Euro pro Jahr.

Seit Monaten arbeiten Scholz und seine „Europaexperten“ mit Hochdruck an einem weiteren Reformpaket. Herzstück ist dabei die europaweite Rückversicherung für nationale Arbeitslosenversicherungen. Scholz will damit verhindern, dass ein Land durch hohe Defizite in der Arbeitslosenversicherung in die Pleite rutscht.

Nicht genug damit, dass den deutschen Steuer- und Beitragszahlern auf Jahrzehnte hinaus hunderte Milliarden Euro Kosten für die von Merkel entfachte Migrationskrise ungefragt aufgebürdet wurden, jetzt sollen wir also auch noch für Millionen südeuropäische Arbeitslose aufkommen.

Dass die unsägliche Euro-Einführung die eigentliche Ursache der wirtschaftlichen Verkrüppelung vieler EU-Staaten und somit das Grundübel der katastrophalen Arbeitslosenzahlen darstellt, wird mit keiner Silbe erwähnt.

Doch das interessiert den freigiebigen Finanzminister keine Sekunde – war doch schon immer die größte Spezialität der Sozialdemokraten, fremdes Geld großzügig umzuverteilen!

Es drängt sich immer häufiger der Eindruck auf, Deutschland sollte nur aus einem einzigen Grund zum Beitritt der Gemeinschaftswährung gezwungen werden: Um bis in alle Ewigkeit der Zahlmeister Europas zu sein.

Wir sagen: Schluss damit! Bevor Deutschland langsam aber sicher finanziell ausblutet, muss das gescheiterte Euro-Experiment unverzüglich beendet werden – notfalls durch einen deutschen Alleingang.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/vertrauliches-papier-das-sind-die-details-zu-scholz-plaenen-fuer-eine-europaeische-arbeitslosenversicherung/23192280.html?fbclid=IwAR2yl7yfS-00nkeoDspvQzfoo9XJgoUeGlD7tZZk3AUWXdBzsYo4vmhRg10&nlayer=Newsticker_1985586&ticket=ST-1828071-dYNmqTdNJvY9HIgGh29Q-ap4

Quelle: AfD Bundesverband

AfD Anfrage enthüllt: radikale Moslems in Sachsen auf dem Vormarsch

Die radikal islamistische „Muslimbrüderschaft“ nimmt großen Einfluss auf Moscheen in Sachsen, ergab eine Anfrage der AfD-Fraktion (6/14741). In ihrem Herkunftsland Ägypten sind die Muslimbrüder als islamistische Terrororganisation verboten.
Carsten Hütter, sicherheitspolitischer Sprecher, erklärt:
„Es ist nicht zu fassen – seit Jahren laufen diese Extremisten mit Koffern voller Geld durch Sachsen und eröffnen eigene ‚Gebetsräume‘ oder versuchen andere Moslems zu indoktrinieren. Dabei propagieren sie einen mittelalterlichen Islam und die Einführung der Scharia, die mit unserer Kultur und unserem Rechtsstaat nicht vereinbar ist. Scharia steht für Amputationen bei Diebstahl, Steinigung bei Ehebruch oder Stockschläge für den Genuss von Alkohol. Die Todesstrafe steht auf geringe Vergehen.
Der sächsische Verfassungsschutz beobachtet die Islamisten seit geraumer Zeit und warnt vor ihrer gefährlichen Ideologie und ihrem offenen Antisemitismus. Durch die massive Zuwanderung von Moslems über die offenen Grenzen hat sich diese Gefahr noch verschärft. Dennoch legt die Staatsregierung die Hände in den Schoß und schaut diesem Treiben munter zu. Die AfD fordert ein umgehendes Verbot der Organisation, damit muslimische Terrorhelfer nicht weiter ungestraft ihre Propaganda verbreiten können.“