Bundesregierung düpiert Lügenmedien

Nachdem der SWR behauptet hatte, und viele plapperten es brav und ungeprüft nach, bei den G20-Krawallen wären auch Rechtsradikale dabei gewesen, widerspricht dem nun die Bundesregierung.

Die Linke Partei hatte explizit nachgefragt und erhielt nun eine für sie enttäuschende Antwort.

Natürlich hatte sich kein Rechtsradikaler unter Lebensgefahr unter die Linksfaschisten gemischt, nur um mal 3 Tage wilde Sau zu spielen! So verrückt ist nicht mal ein wirklich bekloppter Rechter!

Thomas Dietz – MdL Carsten Hütter

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/bundesregierung-keine-beteiligung-von-rechtsradikalen-bei-g20-randale/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.