++ Betrug bei Flüchtlingsunterkünften? Durchsuchungen bei der AWO! ++

++ Betrug bei Flüchtlingsunterkünften? Durchsuchungen bei der AWO! ++➡️ Hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Frankfurt (M.) bei der Abrechnung für zwei Flüchtlingsunterkünfte betrogen und damit die Stadt Frankfurt um einen hohen mindestens sechsstelligen Betrag geschädigt? Laut der jetzt bekannt gewordenen Vorwürfe sollen u.a. Personalkosten und Kosten für Dienstwagen bewusst falsch angegeben worden sein.

Bei einer Großrazzia hat die Polizei heute insgesamt 14 Objekte in Frankfurt, Wiesbaden, Berlin, Bad Schwalbach und Schöneck auf den Kopf gestellt, um für die Staatsanwaltschaft Beweise zu sichern.

Im Fokus der Ermittlungen stehen zwei Frauen und vier Männer, die bei der AWO in leitenden Funktionen tätig waren und den Betrug eingefädelt haben sollen.

Die AWO – ist neben vielen anderen – eindeutiger Nutznießer des durch Merkels offene Grenzen beförderten Zustroms an „Flüchtlingen“. Milliarden sind aus den Steuergeldern der Bürger bereits in die Kassen der vielen freien Träger geflossen, die die Migranten unterbringen, versorgen und betreuen. Aber einigen Vertretern der Flüchtlingsindustrie scheint das noch nicht zu reichen, sie sollen sich mutmaßlich auch noch persönlich bereichert haben. Eine Schande!

Es wird höchste Zeit, dass verantwortungsvoll mit dem Geld der Bürger umgegangen wird. Es kann nicht sein, dass die GroKo es mit vollen Händen für Menschen ausgibt, von denen viele gar nicht in unserem Land sein dürften.

Schauen wir auf die eigenen Bürger, schauen wir auf die Rentner, auf die vielen Kinder, die in Armut aufwachsen müssen, auf die Menschen, die trotz Arbeit kaum zu essen haben.

Die AfD ist dazu bereit. Noch als Opposition, bald schon – mit Ihrer Hilfe – in Regierungsverantwortung für unser Land. UNSER Land!

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/staatsanwaltschaft-durchsucht-frankfurter-awo-zentrale-16580432.html

Quelle: AfD Bundesverband