++ Bayerns Ministerpräsident im Panikmodus: Die AfD bleibt, Herr Söder! ++

Die AfD steht bei 14 Prozent in Bayern und steigert sich wöchentlich. Die CSU hingegen verliert immer stärker an Rückhalt. Wahnvorstellungen bei Söder sind die Folge.

Die Christsozialen sind inzwischen meilenweit von der absoluten Mehrheit im Freistaat entfernt. Noch vor einem Jahr war man felsenfest davon überzeugt, aus der Landtagswahl im Herbst als klarer Sieger hervorzugehen. Doch die Realität holt Söders Dilettantentruppe schneller ein, als sie das offensichtlich verkraften kann. Die stetig steigenden Zustimmungswerte der AfD auf Bundes- und Landesebene sind für den bayerischen Ministerpräsidenten unerträglich. Offen fabuliert er über das baldige Ende unserer Bürgerpartei.

An Selbstherrlichkeit darf es dabei natürlich nicht fehlen. Söder glaubt ernsthaft daran, das schale Wählertäuschungsmanöver zwischen Merkel und Seehofer – Asylkompromiss geschimpft – würde die Bürger besänftigen und alle Probleme lösen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Da ist wohl der Wunsch der Vater des Gedankens. Die Wähler wissen nur zu gut, wer Merkel an der Macht hält und jede Entscheidung – auch im Europaparlament – mitgetragen hat!

Die CSU ist Teil des Problems. Wer sie wählt, unterstützt damit auch die Rautenkanzlerin in ihrem wirren Treiben, den allgegenwärtigen Rechtsbruch, die ungezügelte Masseneinwanderung in unsere Sozialsysteme, den Ausverkauf Deutschlands an Europa und den Rest der Welt, den völligen Verlust der Inneren Sicherheit, die Milliarden teure Energiewende und die katastrophale EU-Politik zulasten der Sparer sowie der nationalen Souveränität, um nur die schlimmsten ihrer Schandtaten zu nennen. Zeit für einen politischen Neuanfang – auch in Bayern. Zeit für die AfD.

https://www.deutschlandfunk.de/asylkompromiss-soeder-glaubt-dass-afd-schwaecher-wird.1939.de.html?drn%3Anews_id=901200

https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

Quelle: AfD Bundesverband